FIRMA 33, Berlin, 1979

There are many songs titled Berlin,  but in the early 80´s the most famous and successful ones were by the British band  Fischer Z (1981) and by the local Berlin band Ideal (1980). Ideal´s cheerful yet ironic ode to West-Berlin was first released in May 1980 on their privately pressed debut single and later featured on their first LP in November of the same year. By the summer of 1981 the album had reached number 3 on the German Pop charts. I didn`t know anyone who didn`t like Ideal in 1981.

The song Berlin by Firma 33 didn´t get the same treatment for some obvious reasons: the song is not as catchy, it´s not Punk and not really New Wave (well almost) and most importantly it paints quite a different picture of Berlin in the 70´s and 80´s: a grim one.  Though privately pressed in late 1979,  the record even had the help of a cover shot by Jim Rakete ( sort of our German Annie Leibovitz). But the record didn´t go nowhere.  It´s not even listed in the wikipedia list of songs about Berlin.

In the 80´s West-Berlin was in large parts a grey and run-down city, surrounded by a wall in the middle of communist East-Germany. Many young people that moved here were either trying to escape the draft, moving into squats or simply living the bohemian lifestyle. I know that a few people that I went to school with in a small town  in Northern Germany moved to Berlin to take part in the squatters movement. However some people didn´t adjust too well to their new metropolitan surroundings. That´s what this song is about:

Berlin, everyday I eat your plastic  muck/ Berlin, your fragrance is the smell of exhaust/ Berlin, you make me vomit/ I don´t know how I can live in this dump/ Berlin, at night you are stinkin´drunk and high on smack/ Berlin, how many children are you sending out to play in the shit/ Berlin, you make me vomit…

And so on and so forth… The song ends forgiving (Berlin, I can´t imagine to live without you) but by then the damage has already been done. It remains an angry and aggressive song. The majority of Berlin songs (including Fischer Z and Ideal) either celebrate the city completely or mildly romanticize the kind of decay that attracted  David Bowie and Iggy Pop to live here. This Berlin song is much more critical but maybe a little more accurate in describing the atmosphere of  West-Berlin before the wall came down…

FIRMA 33, Berlin, 1979

FIRMA 33, Supermarkt, 1979

Advertisements

11 Comments on “FIRMA 33, Berlin, 1979”

  1. ostberlin36 says:

    Mann, Alta, da möcht man wieder in Berlin leben, wenn man so wat hört.

    “Berlin, Beton, sterbende Stadt, vor Gold und Langerweile”

    MfG

  2. mischalke04 says:

    Berlin rockt! Meine Heimatstadt Hamburg ist zwar auch sehr schön, aber Berlin ist einfach mal die hauptsächliche Stadt!.
    Ich mag auch die B-Seite:”Scheiss Super-Super-Super-Super-Supermarkt, ich schmeiß mit Ketchup, Ketchup und Quark!”

    Übrigens nochmals danke für die Beratung. Bei mir ist wieder alles in Ordnung nachem ich alle Cookies und Caches gelöscht und überhaupt mal ein bisschen aufgeräumt habe.

  3. visionthing says:

    Wahnsinn!

    6 lange Jahre für einen Freund gesucht, und letztes Jahr auch auf Vinyl gefunden.

    …und jetzt auch hier :-)

    …aber gibts eigentlich noch irgendwo die LP?

  4. mischalke04 says:

    Firma 33 haben eine LP gemacht? Bin leider nicht der größte Experte, wenns um NDW und Punk der späten 70er und frühen 80er geht.
    Vielleicht wissen andere Leser mehr,,,

  5. visionthing says:

    Das Ding heist “Firma 33 – SE FÖRST” ist aus 1978, Label Triangel Records.
    Der Song “Berlin” ist da wohl noch gar nicht drauf.

  6. Hallo, ich bin Matthias von (ex) Firma33, später ZeitGeist und freue mich über diese Rezension meines (Berlin-) Songs.
    Habe gerade auf facebook ne kleine Firma33-Seite eingerichtet.

    Beste Grüße aus der Nähe von Berlin.

    Matthias Hanselmann

  7. mischalke04 says:

    Lieber Matthias,

    vielen Dank für den netten Kommentar. Ich liebe diese Single!
    Habe beide Seiten auch schon im Radio gespielt.

    Gruß
    Andreas

  8. Katharina says:

    Hallo Matthias,
    Durch Zufall bin ich hier drauf gestoßen.Ich wollte mal fragen ob du noch Kontakt zu Joachim Wanzlick hast? Bin übrigens mit seinem Sohn verheiratet und würde mich über eine Rückantwort von dir (gerne per Mail) sehr freuen.

    Grüße Katharina

  9. andy says:

    Hallo Matthias, bin auch gerade hier gelandet und denke WENN einer der Berlin-Songs bei Wikipedia nicht fehlen darf dann eurer :) Obwohl sehr böse und negativ behaftet…

  10. andy says:

    Hmm, der Rip klingt aber nicht so gut :-( Wahrscheinlich war der Input-Pegel eine ganze Spur zu hoch. … Die Szenegruppe “Visionthing” hat das Teil 2003 schon mal gerippt, damals zwar in bestechend guter Qualität, aber zu schnell abgespielt. Na gut. Dann werd ich wohl die VIS version nehmen und die etwas runterpitchen…weniger verzerrt als diese hier ist sie sicher und das ist bestimmt besser als nichts.

    Schöne Scans jedoch ;-)

  11. hallo leute ich lade demnächst ein paar songs von der LP “Se Först” bei soundcloud hoch. zu erreichen auch über firma 33 bei facebook.
    Matthias, ex-firma33 & Zeitgeist


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s